Weingut
 
Über uns
 
Sortiment
 
Weinproben
 
Shop
 
Aktuelles / Termine
 
Weinkehr / Gastro
 
Bildergalerie
 
Links
 
Kontakt
 

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Glück der guten Lage

 
Unser Zuhause ist der Kaiserstuhl
mit seiner einmaligen Kulturlandschaft, durch sein mediterranes Klima auch als die "Toskana Deutschlands" bekannt.

Das Leben hier ist traditionell vom
Weinbau geprägt, wie auch im Weinort Bickensohl, dem Sitz unseres Familienweinguts.

 
       
 
Gegründet im Jahr 1923, führen wir das Weingut bereits in der dritten Generation. Zum Besitz gehören insgesamt 10 Hektar bestes Rebland, davon 5 ha in der Eigenvermarktung. Unsere Weinberge sind in den bekannten und hervorragenden Lagen "Herrenstück, Steinfelsen, Engelsberg, Schloßberg und Winklerberg".  
       
 

Die Pioniergeschichte mit dem „H1“

   
  Unser Großvater und Gründer des Weingutes, Adolf Hauser, galt als Pionier im deutschen Weinbau. Aus der klassischen Burgunderrebe hat er mit der Geduld eines Vierteljahrhunderts einen Typ herausgezüchtet, zertifiziert vom Bundessortenamt als „H1 Grauburgunder“. Diese nach unserem Großvater benannte „H1 Rebe“ ist unter Weinkennern längst ein Begriff und wird heute weit über die Grenzen Badens hinaus angebaut, auch in anderen Ländern.
 
       
   

Die Natur der Qualität

 
 
Unsere wichtigsten Aufgaben liegen draußen in den Weinbergen, das ganze Jahr über. Das Leben eines neuen Jahrgangs beginnt im Winter mit dem sorgfältigen Zurückschneiden der Reben. Diese frühzeitige Mengenbegrenzung dient dem erklärten Ziel „Klasse statt Masse“.  
       
 

Konsequenz

   
  Ein Qualitäts-Gebot, das auch während der Weiterpflege im Frühjahr und Sommer konsequent gehegt wird. Dabei legen wir großen Wert auf die Erhaltung und Förderung der natürlichen ökologischen Kreisläufe:
„Umweltschonender Weinbau aus Überzeugung und Achtung vor der Natur.
Für uns eine Leitlinie, die keine speziellen Vorschriften bedarf.
 
       
   

Reife Jahrgänge

 
 

Nach jeder Weinlese, dem traditionellen Höhepunkt im Winzerjahr, wird das Traubengut im Keller weiter gepflegt. Nun geht es darum, mit viel Fingersspitzengefühl den jeweiligen Charakter zur vollendeten Reife zu bringen.